Es wurden 10 Lieder von Gustav Friedrich Ludwig Knak gefunden.

Dir will ich danken bis zum Grabe

1) Dir will ich danken bis zum Grabe, solang ich atme, leb und bin, für deine teuerwerte Gabe, dass ich durch dich erlöset bin, dass du, Herr, bist für mich gestorben und mir den Himmel hast erworben. 2) Du bist ja nichts als lauter Liebe, mein treuer Heiland und mein Hort. Und wenn auch nichts mehr übrig bliebe, so hab ich doch dein...
Text: (1829)
Melodie: (1714)

Gott, der Vater, kröne dich

1) Gott, der Vater, kröne dich mit dem allerreichsten Segen und begegne väter­lich dir auf allen deinen Wegen, dass du's unter seiner Hut habest über­schwenglich gut. 2) Jesu Antlitz leuchte dir Tag und Nacht, in Freud und Leide und erquicke für und für dich auf grüner Lebensweide; seiner Gnade süßer Schein strahl ins Herz dir stets...
Text:
Melodie: Unbekannt

Großer Immanuel

1) Großer Immanuel, Siegesfürst, Lebensquell, mächtigster Held! Nichts bin ich ohne Dich, darum erhöre mich, schütze mich gnädiglich vor Sünd' und Welt! 2) Bleib' ich nur Dir, o Herr, für mich Gekreuzigter, ewiglich treu, halt' ich nur unverwandt bis an des Grabes Rand Deine durchbohrte Hand, dann bin ich frei. 3)...

Ja, glückselig sind die Seelen

1) Ja, glückselig sind die Seelen, die in ihrem Ehestand Dich, den Herrn, zum Führer wählen und an Deiner treuen Hand fest gegründet auf Dein Wort, leben still und friedlich fort; deren Heil zu allen Stunden ist in Deinen Liebeswunden. 2) Einer freuet sich am andern, einer trägt des andern Last, und man sieht sie fröhlich...

Ja, wie lieblich ist's und fein

1) Ja, wie lieblich ist's und fein, durch den Herrn geeint zu sein und in Seiner Jünger Kreis Ihm zu bringen Lob und Preis! 2) Wie des Hermons frischer Tau mild erquickt die dürre Au, so stärkt uns in Freud und Leid Jesus durch Einmütigkeit. 3) Alle rühmen Seine Huld, Seine Langmut und Geduld, Seine Gnade, Seine Treu, wie...
Text:
Melodie: Unbekannt

Jesus, Gnadensonne

1) Jesus, Gnadensonne, meines Herzens Wonne, meiner Seele Zier, neigest Dich zu mir, tilgst all meine Sünde, Herr, in Deinem Blut. Gottes Zorn verschwindet durch Dich, höchstes Gut. 2) Dir nur will ich leben und für Dich nur sein, Dir mich ganz ergeben, Deinem Dienst mich weihn. Sprich dazu Dein Amen, Du mein Fels und Hort! Preis sei Deinem...

Keiner wird zuschanden, welcher Gottes harrt

1) Keiner wird zuschanden, welcher Gottes harrt; sollt ich sein der erste, der zuschanden ward? Nein, das ist unmöglich, du getreuer Hort! Eher fällt der Himmel, eh mich täuscht dein Wort! 2) Du hast zugesaget: Wer da bittet, nimmt, wer da sucht, soll finden, was ihm Gott bestimmt; wer im festen Glauben mutig klopfet an, dem wird ohne Zweifel...