Es wurden 12 Lieder von Julius Anton von Posek gefunden.

Bilde unsre Herzen

1) Bilde unsre Herzen durch den Geist der Liebe, Dass wir, Herr, Dich lieben inniglich, Dass wir alle stets mit sehnsuchtsvollem Triebe, Von der Welt getrennt, erwarten Dich. Auf Dich hofft man nicht vergebens, Deinem Wort vertrauen wir. Christe Jesu, Fürst des Lebens, Komm und nimm uns auf zu Dir! Wo, befreit von Schmerzen, Herr, an Deinem...

Bis unser Lauf zu Ende

1) Bis unser Lauf zu Ende, Hebst Du, Herr Jesus Christ, Für uns die Segenshände Zum Vater, wo Du bist. 2) Lässt je ein Haupt die Glieder, Ein Hirte wohl sein Lamm? Ein Bruder seine Brüder? Die Braut der Bräutigam? 3) Und Du, Du solltest lassen, Was zu Dir seufzet hier? Nein, nie sind wir verlassen, Drum folgen freudig wir.

Diese Welt ist eine Wüste

1) Diese Welt ist eine Wüste, Wo ich nichts zu wählen wüsste, Wo ich nichts zu suchen hab'. Habe nichts hier zu betrauern, Zu verlieren, zu bedauern, Brauche nichts als einen Wanderstab. 2) Scharf bezeichnet, klar zu sehen Ist der Weg, den ich zu gehen, Weil mein Jesus ging voran. Ja, so sicher wie Sein Lieben Ist Sein Weg, der hier...

Gott, mein treuer Leiter

1) Gott, mein treuer Leiter, Deine Macht reicht weiter als die Macht der Welt. Du willst selbst mich schützen, darf auf Dich mich stützen, o Du starker Held. Steh mir bei, erhalt mich treu, lass mich trauen Deinem Walten, fest an Dir mich halten. 2) Ich bin auf der Reise scheinbar eine Waise, müd' und unterdrückt. Doch in allen...

Herr, du hast überwunden

1) Herr, Du hast überwunden Des Feindes Macht und Spott. Wir haben Heil gefunden, mit uns ist unser Gott. 2) Der Fried' ist uns erstritten, uns quält Furcht nicht mehr, Du hast für uns gelitten. Anbetung Dir und Ehr'! 3) In Deines Grabes Staube liegt unsre Schuld bedeckt, und froh bekennt der Glaube, dass uns kein Feind mehr...

Herr, du kamst hernieder

1) Herr, Du kamst hernieder, Hast uns versöhnt. Gingst zum Vater wieder, Wardst am Thron gekrönt. Dein Eigentum Sind wir, Gott zum Ruhm, Sind durch Dich vertreten dort im Heiligtum. Ewige Gnade! Wer liebt wie Du! O welch hohe Gabe, welch sel'ge Ruh'! 2) Jetzt die Deinen beten Freimütiglich, Weil Du sie...

Hoffnung unsrer Herzen

1) Hoffnung unsrer Herzen, sei uns nicht mehr fern, heller Morgenstern! Ach, erscheine unsern Blicken, lass uns bald entgegenrücken Dir, o Gottes Lamm, unserm Bräutigam! Hoffnung unsrer Herzen, Ende aller Schmerzen! 2) Keine Ruhestätte ist auf dieser Erd' uns des Suchens wert. Steter Kampf bleibt uns hienieden, nirgend find't die...