Auf, Brüder, stimmt ein Loblied an

1) Auf, Brüder, stimmt ein Loblied an
Und laßt uns fröhlich sein!
Der Herr hat viel an uns getan,
wir wollen Dank Ihm weihn.
Das Gotteslamm ist's wahrlich wert,
daß jede Seel es ewig ehrt,
daß jede Seel es ewig ehrt.

2) Wer waren wir? Wir waren fern
von Gott und Seiner Gnad.
Wer sind wir nun? Erlöst vom Herrn
und auf dem ewgen Pfad,
der uns zu unserm Heiland bringt,
bei dem man ewig Psalmen singt.
Bei dem man ewig Psalmen singt.

3) Hier sieht's uns freilich niemand an,
was wir einst werden sein;
armselig sind wir angetan,
und unter mancher Pein
gehn wir den schmalen Weg, verschmäht.
Mit Tränen wird von uns gesät.
Mit Tränen wird von uns gesät.

4) Doch wir sind froh, denn Er, der Herr,
ist stets in unsrer Mitt'.
Er ist um uns, die Seinen, her
und hört auf unsre Bitt';
und droht die ganze Welt mit Krieg,
so bleibt mit Ihm uns doch der Sieg.
So bleibt mit Ihm uns doch der Sieg.

5) Gar bald wird's überstanden sein;
ihr Streiter, frisch voran!
Dann geht's zur ewgen Freude ein,
dem Lamm wir singen dann,
das uns von aller Not befreit,
von Angesicht in Ewigkeit.
Von Angesicht in Ewigkeit.


Text: Hermann Moritz Görcke
Melodie: Johann Georg Frech

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_auf_brueder_stimmt_ein_loblied_an.html