Auf Deinen Ruf, o Herr

1) Auf Deinen Ruf, o Herr,
tret ich vor Dich allda
und suche Heil in Deinem Blut,
das floss auf Golgatha.

Ref.: Ich komme jetzt zu Dir,
o Herr, tritt Du mir nah,
und wasche mich in Deinem Blut,
das floss auf Golgatha!

2) Weil ich so elend bin,
willst Du mein alles sein,
Dein Blut macht mich aufs völligste
von jedem Flecken rein.

3) Dein Wort verheißt mir klar
der Liebe volles Heil,
dass Friede, Freud und Zuversicht
sei'n stets mein Segensteil.

4) Vollführen willst Du ja
Dein Gnadenwerk in mir,
dass ich mit festem Herzen hang
nur ganz allein an Dir!

5) Dein Geist bezeugt es auch,
dass, was wir gläubig flehn,
nach der Verheißung treu und wahr
an uns soll ganz geschehn.

6) Heil Dir, o Gottessohn!
Heil Dir, Du hast vollbracht!
Heil Dir für Dein Erlösungsblut,
das völlig selig macht!


Text: Ernst Heinrich Gebhardt
Melodie: Lewis Hartsough 1874

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_auf_deinen_ruf_o_herr.html