Der du, Herr Jesu, Ruh und Rast

1) Der du, Herr Jesu, Ruh und Rast
in deinem Grab gehalten hast,
gib, dass wir in dir ruhen all
und unser Leben dir gefall.

2) Verleih, o Herr, uns Stärk und Mut,
die du erkauft mit deinem Blut,
und führ uns in des Himmels Licht
zu deines Vaters Angesicht.

3) Wir danken dir, o Gottes Lamm,
getötet an des Kreuzes Stamm;
lass ja uns Sündern deine Pein
ein Eingang in das Leben sein.


Text: Georg Werner 1638
Melodie: Hermann Stern 1551

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_der_du_herr_jesu_ruh_und_rast.html