Des Christen Schmuck

1) Des Christen Schmuck und Ordensband,
das ist das Kreuz des Herrn,
und wer erst seinen Wert erkannt,
der trägt es froh und gern,
der trägt es froh und gern.

2) Man nimmt's mit Demut, trägt's mit Lust
und achtet's für Gewinn;
doch trägt man es nicht auf der Brust,
o nein, man trägt es drin,
o nein, man trägt es drin.

3) Und wenn's auch schmerzt, und wenn's auch drückt,
bleibt man doch glaubensvoll,
man weiß ja wohl, wer's uns geschickt,
und was es wirken soll,
und was es wirken soll.

4) Man trägt es auch nur kurze Zeit, bloß als ein Unterpfand
für das zukünftge Ehrenkleid
im lieben Vaterland,
im lieben Vaterland.


Text: Karl Johann Philipp Spitta
Melodie: Unbekannt

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_des_christen_schmuck.html