Die Welt kommt einst zusammen

1) Die Welt kommt einst zusammen
im Glanz der ew'gen Flammen
vor Christi Richterthron.
Dann muss sich offenbaren,
wer die und jene waren!
Sie kennt und prüft des Menschen Sohn!

2) Wo wird man sich verstecken?
Was will die Blöße decken?
Wer schminkt sich da geschwind?
Wen kann die Lüge schützen?
Was wird ein Weltruhm nützen?
Da sind wir alle, wie wir sind!

3) Herr, diese Offenbarung
drück Du mir zur Bewahrung
beständig in den Sinn,
dass ich auf das nur sehe,
ich gehe oder stehe,
was ich vor Deinem Auge bin!


Text: Philipp Friedrich Hiller
Melodie: Heinrich Isaak

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_die_welt_kommt_einst_zusammen.html