Du bist ein rechter Esel

1) Du bist ein rechter Esel,
nicht störrisch und nicht stur,
nicht blöd, nicht faul, nur nachdenklich
und siehst nicht auf die Uhr.
Du blickst nach vorn, du schaust voraus,
du kannst selbst Engel sehen
und bleibst, weil du dem Schaden wehrst,
auf deinem Wege stehen.

Ref.: Du Esel trägst den Höchsten,
dein Rücken ist ihm recht,
läufst langsam und bleibst eigen
als freier Herr und Knecht.

2) Du bist ein rechter Esel,
dir lädt man Lasten auf.
Du fragst nicht, wessen Last das ist
und nimmst sie glatt in Kauf.
Du blickst nach vorn, du schaust voraus,
du kannst selbst Ochsen leiden
und kennst die Krippe deines Herrn.
Von ihm lässt du dich weiden.

3) Du bist ein rechter Esel,
ein Lasttier mit Verstand.
Ich leg dir meine Kleider auf
als Einzugsfestgewand.
Du blickst nach vorn, du schaust voraus,
und lässt die andern lachen,
denn wer wie du den König trägt,
wird sich zum Esel machen.


Text: Olaf Trenn 2014
Melodie: Marc Kurepkat 2014

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_du_bist_ein_rechter_esel.html