Du wurdest verraten

1) Du wurdest verraten, du wurdest verlacht,
man nahm dich gefangen, von Soldaten bewacht.
Du wurdest geschlagen in dein Angesicht.
Du wurdest verleugnet "Den kenne ich nicht!"

2) Du wurdest beschuldigt, vom Mob angeklagt.
"Was tat er denn Böses?", hat der Richter gefragt.
Ans Kreuz schrie die Menge, du wudest verhöhnt,
misshandelt, verspottet mit Dornen gekrönt.

3) Du wurdest gekreuzigt, es gab keinen Trost,
man hat vor der Menge deine Kleider verlost.
Du schriest im Sterben: "Mein Gott, wo bist du?"
Sie gaben dir Essig und schauten nur zu.

4) Du bist dann gestorben. Es hat uns verstört,
wie wir uns wegduckten und sich niemand empört.
Wir haben getrauert, bereut und geweint.
Vor Gott leer zu stehn das hat uns vereint.

5) Du wurdest begraben, im Fels deine Gruft.
Es roch abgestanden, gar nicht nach Morgenluft.
Ein Stein schloss dein Grab zu, stumm sahn wir uns an.
Was sollte nun werden? War alles getan?


Text: Eugen Eckert
Melodie: Joachim Raabe

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_du_wurdest_verraten.html