Ein hartes "Muss"

1) Ein hartes "Muss", das bringt zum Schluss,
wir müssen nun auseinander gehn
und sagen drum: "Auf Wiedersehn".

Ref.: Lebt wohl, lebt wohl, auf Wiedersehn.
Lebt wohl, lebt wohl, auf Wiedersehn,
lebt wohl, auf Wiedersehn.

2) Viel Gnad und Heil war uns zuteil,
mit neuer Lieb und Glaubenskraft
geht's nun von neuem auf Wanderschaft.

3) In Gottes Hand, welch sel'ger Strand!
Wir stellen uns in Gottes Hut,
wie Er uns führt, ist's immer gut.

4) Auf, auf, mein Herz, schau himmelwärts!
Des Heiland Ruf von fern erschallt:
Sei getreu, mein Volk, denn Ich komme bald.

5) Hin geht die Zeit, macht euch bereit!
Und wenn es heut zum letzten Mal,
dass wir uns sehn im Tränental,
lebt wohl, lebt wohl, auf Wiedersehn.

6) Im Himmelssaal ist aus die Qual,
dort gibt's kein Auseinandergehn,
da folgt ein ew'ges Wiedersehn,
lebt wohl, lebt wohl, auf Wiedersehn.


Text: J. J. Gross
Melodie: W. Nakzinski

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_ein_hartes_muss.html