Ewig, ewig, bin ich dein

1) Ewig, ewig bin ich dein teuer dir, mein Gott, erkaufet;
bin auf dich um dein zu sein, Vater, Sohn und Geist, getaufet.
Dessen soll mein Herz sich freun; ewig, ewig bin ich dein.

2) Welch ein göttlicher Gewinn, dass ich durch der Taufe Gabe
nun dein Kind und Erbe bin, dass ich dich zum Vater habe!
Einst von allen Sünden rein, ewig, Vater dein!

3) Das ist Gottes Bund mit mir, gnädig hat er mir verheißen:
Mich soll keine Macht von dir, keine Sünde von dir reißen -
Gott, mein Gott, ich will nur dein, dein und meines Jesu sein!

4) Wachen will ich, fleh'n um Kraft, dass ich stets auf seinem Wege
heilig und gewissenhaft und im Glauben wandeln möge.
Er wird mir die Kraft verleih'n, treu bis in den Tod zu sein!


Text: Johann Andreas Cramer
Melodie: Lüneburg 1668 / Wien 1776

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_ewig_ewig_bin_ich_dein.html