Friedensspiel (Mit der Spielzeughandgranatel)

1) Mit der Spielzeughandgranate
und dem Plastikschießgewehr
zielt der Bernd auf die Beate
und den gelben Teddybär.

2) Mit den winzigen Soldaten
zieht der Karsten in den Krieg.
Was da stirbt, das sind nur Feinde.
Und er träumt den Traum vom Sieg.

3) Unsre Kinder lernen schießen
und noch töten sie im Spaß.
Um den Frieden einzuüben,
spielt man Frieden. Merkt euch das!

4) Keiner sage, er sei machtlos.
Es wird wachsen, was ihr sät.
Wenn der Knopf erst mal gedrückt ist,
ist zum Frieden es zu spät.

5) Warum Kriegsspielzeug verbieten?
Keiner wird davon zerfetzt.
Aber doch zerstört es Kinder.
Ihre Seele wird verletzt.

6) Mit dem Tod lässt sich nicht spaßen.
Sterben ist kein Kinderspiel.
Frieden schaffen ohne Waffen!
Gebt den Kindern dies als Ziel.


Text: Jörg Swoboda / Theo Lehmann
Melodie: Jörg Swoboda

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_friedensspiel_mit_der_spielzeughandgranatel.html