Hast du Worte für mein Schweigen

1) Hast du Worte für mein Schweigen,
das sich manchmal auf mich legt
wie ein Dach aus toten Zweigen,
die der Wind zusammenfegt?
Hast du Worte für mein Fragen,
das an meiner Seele nagt
wie ein Dorn aus lauter Klagen
und mir keine Antwort sagt?

Ref.: Hast du Worte?
Hast du Wege?
Hast du Töne?

2) Hast du Wege für mein Tasten
auf der Suche nach dem Sinn,
das auch unter schweren Lasten
zu sich selber sagt: „Ich bin.“
Hast du Wege für mein Lieben,
dessen Tiefe niemand ahnt?
Es fühlt sich so oft vertrieben,
sucht nach dem, der Wege bahnt.

3) Hast du Töne für mein Lauschen,
das im finstern Schattental
nichts hört als das eigne Rauschen
und sich sehnt in deinen Saal?
Hast du Töne für mein Singen,
das nach deinen Wegen fragt,
damit deine Worte klingen
bis ein neuer Morgen tagt?


Text: Olaf Trenn 2014
Melodie: Marc Kurepkat 2014

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_hast_du_worte_fuer_mein_schweigen.html