Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich auch nicht

Ref.: Ich lasse dich nicht fallen
und verlasse dich auch nicht. (2x)

1) Wenn ein Unglück eingeschlagen hat,
dass deine Welt zusammenbricht,
und alles Glück von gestern ist nicht mehr,
dann glaub, was Gott dir fest verspricht:

2) Wirst Du stumm und leblos wie ein Stein,
und fehlt dir jede Zuversicht,
reicht es noch nicht mal für ein Stoßgebet,
dann glaub, was Gott dir fest verspricht:

3) Bist Du wie ein Boot im Ozean und weit
und breit kein Land in Sicht,
packt dich die Angst, dass du bald untergehst,
dann glaub, was Gott dir fest verspricht:

4) Hältst Du dich für wertlos und kaputt,
verlässt dich Gott, dein Herr, doch nicht,
weil er dich nicht wie Abfall liegen lässt.
Drum glaub, was Gott dir fest verspricht:


Text: Jörg Swoboda / Theo Lehmann
Melodie: Jörg Swoboda

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_ich_lasse_dich_nicht_fallen_und_verlasse_dich_auch_nicht.html