König, dem wir alle dienen

1) König, dem wir alle dienen,
(ob im Geiste? das weißt du)
rette uns durch dein Versühnen
aus der ungewissen Ruh!

2) Mache den Gedanken bange,
ob das Herz es redlich mein,
ob die Seele an dir hange?
ob wir scheinen, oder sein?

3) Bräutigam! das Werk ist deine;
Herzen sind dein Eigentum:
Ihr befleckt sein oder reine
bringt dir Schande oder Ruhm.

4) Lass uns deine Wahrheit lieben
und damit umgürtet sein,
uns um dich allein betrüben,
und in dir allein erfreun.

5) Herzenskündiger! dein Auge
siehet unsre Kirchenzeit,
dass darin nichts gelt noch tauge,
als die Blutgerechtigkeit.

6) In dem schönen Ehrenkleide,
darin wir vor Gott bestehn,
wird das Herz voll Lust und Freude,
nur dem Lamme nachzugehn.

7) Leib und Kraft will man bewahren,
wenn’s nur Christo dienen kann;
Leib und Leben lässt man fahren
für den treuen Seelenmann.

8) Nun ihr teuren Mitgenossen,
betet an das Heil der Welt!
Und sein Blut, am Kreuz vergossen,
segne unser Herzensfeld.

9) Ja, von wegen seiner Leiden,
werdet ein Triumph des Lamms
und zur Ursach seiner Freuden
und zum Lohn des Kreuzesstamms.

10) Jesu Christe, unser Leben!
mach uns selbst dir angenehm,
deinem Herzen ganz ergeben,
und zu deinem Dienst bequem.

11) Leit uns würdiglich der Gnade
und dem Evangelio;
mach uns treu von Grad zu Grade
und in deinen Wegen froh.


Text: Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf / Christian Gregor
Melodie: Unbekannt

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_koenig_dem_wir_alle_dienen.html