Mein Heiland, Herr und Meister

1) Mein Heiland, Herr und Meister! Dein Mund so segenreich,
sprach einst das Wort des Heiles: »Der Friede sei mit Euch!«
O Lamm, das opfernd tilgte der Menschheit schwere Schuld,
send' uns auch deinen Frieden durch deine Gnad' und Huld.

2) In dieses Friedens Palmen erstirb der Erdenschmerz,
sie wehen Heil und Labung in's sturm bewegte Herz;
und auch die Erdenfreude, durch ihn geheiligt, blüht
entzückender und reiner dem seligen Gemüt.

3) Herr, unsre Lieben alle, die nun bereits von hier
in's Land des Friedens gingen, nimm sie, nimm sie zu dir!
Lass einst sie dort uns finden! O seliger Verein,
wenn wir des Himmelsfriedens zusammen uns erfreu'n!

4) Mein Heiland, Herr und Meister, o sprich erbarmungsreich
zu uns das Wort des Heiles: »Der Friede sei mit Euch!«
Send' uns den Himmelsfrieden, den nie die Erde gibt,
der nur dem Herzen winket, das rein und treu dich liebt!


Text: Johann Philipp Neumann 1827
Melodie: Franz Schubert 1827

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_mein_heiland_herr_und_meister.html