Nimm mein Leben, nimm es ganz

1) Nimm mein Leben, nimm es ganz, immer größer sei dein Glanz,
denn du hast mich ja erkauft mit deinem Blut.
Nimm mich hin, nimm mich hin, du allein bist mein Gewinn,
denn du hast mich ja erkauft mit deinem Blut.

2) Nimm die Augen, dass sie sehn, wie dein Wille kann geschehn.
Leite mich mit deinem Blick – niemals zurück.
Du bist groß, du bist groß, ja, ich komm nicht von dir los.
Leite mich mit deinem Blick – niemals zurück.

3) Nimm den Mund, damit ich sag, dass es bald wird heller Tag,
wenn du kommst, in Herrlichkeit König zu sein.
Deine Botschaft leg hinein, ich will ganz durchlässig sein,
bis du kommst, in Herrlichkeit König zu sein.

4) Nimm mein Herz, zieh du drin ein, du allein sollst Herrscher sein.
Nimm mein Wollen und mein Tun – zu deinem Ruhm.
Mein Verlangen geb ich dir, es gehört nicht länger mir.
Nimm mein Wollen und mein Tun – zu deinem Ruhm.


Text: G. Förster
Melodie: Hedy West 1962

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_nimm_mein_leben_nimm_es_ganz.html