Süßester Heiland, Du Freund meiner Seele

1) Süßester Heiland, du Freund meiner Seele,
Lust meines Lebens und Licht meinem Pfad!
Hilf, dass ich immer die Wege erwähle,
die mir gezeiget Dein göttlicher Rat.
Führe mich freundlich durchs wechselnde Leben,
leite mich, Heiland, an liebender Hand,
bis ich kann selig dem Leiden entschweben,
heimwärts zur Ruhe im himmlischen Land,
heimwärts zur Ruhe im himmlischen Land.

2) Diese Welt hat ja nur welkende Freuden,
heute noch rot und, ach, morgen schon tot!
Du nur, O Jesus, kannst Frieden bereiten,
welchen kein Raub und kein Wechsel bedroht.
Schätze, die Motten und Rost nicht verzehren,
Wonne, die ewig die Seele beglückt,
willst du, O Heiland, den Deinen gewähren,
wenn sie die himmlische Heimat entzückt,
wenn sie die himmlische Heimat entzückt.

3) Jesus, mich ziehet ein süßes Verlangen,
ewig vereinigt in Dir mich zu freun,
Hilf mir im Glauben nur Dir anzuhangen
und Dir ergeben in Liebe zu sein.
Lass auf die Gnade mich einzig nur bauen,
stärke zum Kampfe mir immer den Mut,
hilf mir zu ruhen mit süßem Vertrauen
in Deinem Blute, dann habe ich's gut,
in Dei-em Blute, dann habe ich's gut.


Text: Unbekannt
Melodie: Unbekannt

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_suessester_heiland_du_freund_meiner_seele.html