Tausend Körner sind gereift

1) Tausend Körner sind gereift in Sonne, Regen und Wind,
tausend Hände haben sich geregt, damit uns Brot wird.
Brot, das satt macht und uns Gemeinschaft bringt.

Ref.: Gepriesen bist du in Ewigkeit, Gott gepriesen bist du.
Wir kommen zu dir, Gott, zu dir. Segne Brot und Wein.
Was wir sind und was wir haben, bringen wir zu dir.
Wandle unsre Gaben und wandle du auch uns,
dass wir Brot teilen und zum Segen werden.

2) Tausend Trauben sind gereift im goldenen Herbst gepflückt,
tausend Hände haben sich geregt, damit uns Wein wird.
Wein, der Durst löscht und uns zum Fest einlädt.


Text: Dietmar Fischenich 1999
Melodie: Dietmar Fischenich 1999

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_tausend_koerner_sind_gereift.html