Tendenz steigend

1) Los, wir schauen in die Töpfe,
und dann schütteln wir die Köpfe,
denn sie kochen ja längst über: Tendenz steigend.
Und wir wissen nicht mehr weiter,
dennoch geben wir uns heiter,
trösten uns noch mit Parolen: Tendenz steigend.

Ref.: Und der Regen fällt immer noch auf diese Welt,
und die Wasser fluten: Tendenz steigend.
Doch der Regenbogen steht, wenn der Regen endlich geht,
seine Farben leuchten: Tendenz steigend.

2) Und wir blicken auf zum Himmel,
stürzen uns in das Getümmel,
wollen Spaß und bunte Bilder: Tendenz steigend,
möchten auch auf nichts verzichten,
selbst wenn wir zugrunde richten,
was noch lebt und unsern Schutz braucht: Tendenz steigend.

3) Und wir können nicht mehr wenden,
überhaupt nicht mehr beenden,
was wir angerichtet haben: Tendenz steigend.
Und die dennoch es versuchen,
kriegen doch kein Stück vom Kuchen,
den wir aufgegessen haben: Tendenz steigend.

4) Aber Gott hat sich entschieden
gegen Krieg und für den Frieden,
gegen Hass und für die Liebe: Tendenz steigend.
Und er will uns Zukunft schenken,
und nur wenn wir daran denken,
wächst das Hoffen hier auf Erden: Tendenz steigend.


Text: Olaf Trenn 2014
Melodie: Marc Kurepkat 2014

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_tendenz_steigend.html