Wir bitten dich, Gott sieh und höre uns

1) Für alle, ohne Heimat, für alle auf der Flucht,
für alle, die in Angst und Nöten gehn.
Für alle, die verfolgt sind, für alle auf dem Meer,
für alle, die dem Tod ins Auge sehn.
Für alle, die da hungern, für alle voller Durst,
für alle, die in Traurigkeit vergehn.
Für alle, die stets suchen, für alle ohne Halt,
für alle, die die Welt nicht mehr verstehn.

Ref.: Wir bitten dich, Gott, sieh und höre uns.
Wir brauchen doch. Wir bitten dich, Gott,
sieh und höre uns. Wir brauchen dich in unsrer Not.

2) Für alle, die sich sorgen, für alle ohne Weg,
für alle, denen es an Kräften fehlt.
Für alle die, die kämpfen, für alle voller Mut,
für alle, für die nur der Kräfte fehlt.
Für alle großen Kleinen, für alle, arm und reich,
für alle, Männer, Frauen, Greis und Kind.
Für alle, die versehrt sind, für alle, die uns fremd,
für alle, ganz egal, woher sie sind.


Text: Lutz Riehl
Melodie: Alexander Keidel

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_wir_bitten_dich_gott_sieh_und_hoere_uns.html