Zum Kampf, ihr Streiterscharen

1) Zum Kampf, ihr Streiterscharen, die ihr dem Herrn euch weiht!
Wir werden es erfahren: der Herr geht mit im Streit!
Als Siegeszeichen halten wir stets sein Kreuz empor.
Den feindichen Gewalten entfällt der Mut davor.

2) Lasst fahren, was euch hindert, was euren Sinn betört,
was euren Mut vermindert und eure Kraft zerstört.
Keiner, der unentschlossen, sei unter uns zu sehn.
Stets treu und unverdrossen lasst uns im Kampfe stehn!

3) Will auch der Feind im Streite verdoppeln seine Wut,
weicht keinen Schritt zur Seite, verdoppelt euren Mut!
So muss es uns gelingen. Den stärksten Freind bezwingt,
das Schwerste kann vollbringen, wer auf den Knien ringt.

4) Gott selbst gibt stets aufs neue uns Waffen in dem Streit,
gibt Wahrheit, Glauben, Treue, Geduld, Beharrlichkeit,
gibt Liebe, die sich nimmer ereifert oder bläht,
die unerbittert immer auf neue Hoffnung sät.

5) Zum Kampf denn ohne Zagen! Folgt dem geliebten Herrn!
Schon fängt es an zu tagen am Horizonte fern.
Bald wird in Jubel enden der heiße, harte Streit
und Schmach und Kreuz sich wenden in ewge Herrlichkeit.


Text: Maria Rosina Johanna Meyer
Melodie: George James Webb

Quelle: https://www.evangeliums.net/lieder/lied_zum_kampf_ihr_streiterscharen.html