Christliche Liederdatenbank  

Für uns ging mein Herr

1) Für uns ging mein Herr in Todesnöten
in den Garten dort hinein,
wo wir Ihn hör'n weinend für uns beten,
ach, um unser Seligsein!
Für uns überfiel Ihn Todesschauer;
unser Heil ward seiner Seele sauer;
für uns ist Er im Gebet
bald erblasset, bald erröt't.

2) Für uns ward vor Angst sein Schweiß und Tränen
mit dem heißen Blut gemischt,
bis ein Engel Gott's in Seinem Stöhnen
sein geängstigt Herz erfrischt;
für uns zitterte sein Leib im Büßen,
und sein Auge schwoll von Tränengüssen,
ja, sein ganzes Angesicht
ward zu Jammer zugericht'.

3) Für uns litt Er solchen Hohn und Schläge,
die man nicht beschreiben kann!
Unser Herz wird weich, die Seele rege,
seht nur seinen Rücken an,
seht die Stirne, die noch nass vom Büßen,
wird noch erst mit Dornen wund gerissen,
seines Hauptes Schmerz und Pein
dringet uns durch Mark und Bein.

4) Für uns seh'n wir Ihn sein Kreuze tragen
so geduldig wie ein Lamm,
das in den dazu bestimmten Tagen
für uns auf die Schlachtbank kam;
für uns seh'n wir seine Lippen beben,
für uns sich sein Herz im Leibe heben;
für uns nahm Er in der Pein,
da Ihn dürstet, Essig ein.

5) Darum Du, o Herze ohnegleichen,
Du in Deiner Todesschön'
sollst uns nie aus unsern Augen weichen,
bis wir Dich auf immer seh'n!
An dem Liede: Jesus ist verschieden!
sollen unsre Stimmen nie ermüden,
bis sie eingestimmet sein
in die obere Gemeind.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 1025  Bestellen