Die (falschen) Wunder des Billy Smith

Heute (11.04.2016) war ich auf einer Heilungsveranstaltung des texanische Heilungsevangelist Billy B. Smith (http://www.billysmithministries.com/) im Haus der Herrlichkeit (http://www.hausderherrlichkeit.at/) in Wien.

Aufmerksam geworden bin ich auf Billy Smith schon vor längerem, da er dafür bekannt ist, dass er ungleich lange Beine wieder gleich lang macht. Dabei handelt es sich jedoch um einen simplen Trick, der im Folgenden gut erklärt wird:

Der Fußverlängerungs-Trick:
In dem interessanten Film „Miracles for Sale“ zeigt der Zauberkünstler Derren Brown wie dieser Trick genau funktioniert:
Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=bouAp1pGBwk&t=22m00s oder hier in einer längeren Version

Und hier drei Videos wo Billy genau diesen Trick anwendet:
https://www.youtube.com/watch?v=pBAmnksXjyw (achtet darauf, wie Billys ab Sekunde 7 oder 24 seine rechte Hand dreht und die Sohle nach vorne schiebt, obwohl angeblich der Fuß in der linken Hand wächst. Wenn der Fuß in seiner linken Hand wirklich wachsen würde, müsste er seine rechte Hand nicht bewegen).
https://www.youtube.com/watch?v=fEJaZIoj3iQ&t=77m16s
https://www.youtube.com/watch?v=-gSR-Us8-c4

Bitte schaut euch die Filme an und entscheidet selbst, ob die Wunder von Billy Smith echt sind, oder ob er den Namen Jesu missbraucht.

Nachtrag: Hier noch ein animiertes GIF von dem Trick


Nun endlich kam der Wunderheiler nach Wien und ich konnte mich selbst von seinen „Heilungswundern“ überzeugen.

Screenshot der Einladung von der Webseite hausderherrlichkeit.at

Die Veranstaltung begann mit einigen Liedern. Danach wurde Billy Smith, der derzeit im Rollstuhl sitzt, von seiner Begleitperson auf die Bühne geschoben. Irgendwie hat er sich den Nacken oder das Genick gebrochen und Knochen sind in seine Wirbelsäule gewachsen und seine Wirbelsäule hat sich deformiert (so sein Erklärungsversuch). Aber glücklicherweise befindet er sich im „Heilungsprozess“, ihm gehe es von Tag zu Tag besser.
Man könnte sich an dieser Stelle natürlich fragen, warum der Heiler zwar alle anderen Personen, aber nicht sich selbst heilen kann?

Billy begann damit, dass er seine evangelistischen Produkte vorstellte. Z.B. eine CD, die man nachts in einer Endlosschlaufe abspielen soll und durch die man geheilt wird. Immer wieder lässt Billy Beispiele einfließen wo Menschen durch das hören der CD geheilt worden sind (z.B. eine Mutter die im Koma lag). Die CD kostet nur 20 Euro (so auch im Online-Shop).
Er kündigte auch seine Heiliungsschule an, wo man lernen kann, wie man andere Menschen heilt. Kostenpunkt: 25 Euro.

Nach der Eigenwerbung wurde eine Kollekte (Liebesopfer) eingehoben. Jeder solle das geben, was Gott ihm aufs Herz gelegt hat. Anschließend wurde für die Kollekte gebetet. Billy meinte zwar, dass das Evangelium kostenlos sei, seine Kosten für Flug udgl. aber gedeckt werden müssen.

Dann wurden zwei Personen gebeten Zeugnis zu geben, die von Billy geheilt wurden. Ein Mann und eine Dame kamen nach vorne. Die Dame berichtet, dass Sie vor Jahren von Billy von ihren ungleich langen Beinen und von Reflux (Sodbrennen) geheilt worden ist. Interessanter Weise stand dieselbe Frau kurze Zeit später wieder auf der Bühne und ließ sich nochmals von Billy heilen (wieder hatte sie ungleich lange Beine…).
Ich habe die Frau nach der Veranstaltung gefragt, ob Sie wusste, dass sie ungleich lange Beine hat. Darauf war Ihre Antwort: „Nein, das wusste ich gar nicht“. Konnte Sie auch gar nicht wissen, da Sie niemals ungleich langen Beine hatte, und es sich bei der Beinverlängerung nur um einen Trick handelt.

Billy predigte dann ca. 20 Minuten über einige Psalmen (1, 23, 91), erwähnte zwischendurch immer wieder Heilungs-Verse wie „ich bin der Arzt der dich heilt“ (2. Mo. 15,26) oder „zu dir habe ich geschrieen, und du hast mich geheilt“ (Psalm 30,2) oder „denn ich will dir Genesung bringen und deine Wunden heilen“ (Jer. 30,17) oder „er sandte sein Wort und heilte sie“ (Ps. 107,20)
Auffällig war, dass sämtliche Verse über Heilung aus dem Alten Testament kamen und diese aus dem Zusammenhang gerissen wurden.
Würde Billy das Neue Testament kennen, wüsste er, dass es hier kein Heilungsversprechen gibt. Krankheit ist nicht unbedingt etwas Teuflisches und gehört zu manchem Leben einfach dazu (siehe: Phil. 2,26; 1. Tim. 5,23; 2. Kor. 12,7-10)

Billy forderte dann alle, die physische Schmerzen haben auf, auf die Bühne zu kommen. Er werde für sie um Heilung beten. Circa 7 Personen kamen auf die Bühne und Billy begann seinen Beinverlängerungstrick vorzuführen. Dazu erklärte er: „Dass die meisten Menschen Schmerzen haben liegt daran, dass ein Bein zu kurz ist oder weil die Wirbelsäule nicht richtig geformt ist.
Das Ganze wurde von Billys Begleitperson gefilmt und auf einem Monitor übertragen, so konnte man „sehen“, dass bei der Person ein Bein um ca. 3cm zu kurz war. Billy verlängerte es und die Person stand anschließend auf und schüttelte ihm die Hand. Gebetet hat Billy dabei nicht.

Verwunderlich war, dass fast alle Personen, die wegen Schmerzen auf die Bühne kamen, zu kurze Beine hatten. Ebenso verwunderlich war, dass man dies vorher keiner Person ansah! Niemand humpelte oder hatte einen Schuh mit einer dickeren Sohle an (so wie üblich wäre, wenn man wirklich ungleich lange Beine hätte). Auch stand keine Person schief da, was auch ein Zeichen für eine Fehlstellung wäre.

Eine männliche Person wollte Billy mitteilen, dass er ein anderes Problem habe. Billy jedoch fiel ihm ins Wort und bat ihn sich zu setzen und still zu sein. Wieder heilte er die Person von angeblich unterschiedlich langen Beinen.

Billy bat dann alle Personen im Publikum aufzustehen, die Probleme mit ihren Knie haben, worauf eine Frau aufstand, die einige Minuten vorher von ihm auf der Bühne „geheilt“ wurde.

Zwischendurch erzählte Billy Geschichten wie z.B. dass er über ein Taschentuch gebetet habe und es einer Person aufgelegt wurde, die Hirntod war, welche dann aber dadurch geheilt wurde. Angeblich wurden auch heute 30 Taube Personen in Lainz (ich glaube er meinte damit das Krankenhaus Hietzing) geheilt, so dass die Personen wieder die Vögel zwitschern hören konnten.

Es wurde dann auch noch über einem Korb gebetet indem Zettel mit Namen von kranken Personen waren. Billy sagte, dass für Gott Entfernung kein Problem sei und auch diese Personen, die nicht anwesend sind, geheilt werden. Er habe sogar selbst den Namen eines Freundes aufgeschrieben der hunderte Kilometer entfernt ist. Vermutlich hat sich niemand gefragt, warum Billys Freund nicht schon längst früher geheilt wurde, wenn Billy doch einfach nur für ihn beten muss.

Nachdem alle Personen auf der Bühne „geheilt“, wurden bat Billy noch, dass alle Personen die Gold-Schmuck oder Ringe dabei haben, die sie nicht mehr brauchen oder die kaputt sind, hinten in die Spendenbox zu legen. Er werde den Schmuck dann verkaufen und der Erlös kommt seinem Dienst zugute. Er wurde nämlich nach Japan eingeladen und die Reise kostet natürlich Geld, so seine Begründung.

Fazit des Abends: Billy Smith erinnert an Simon den Zauberer (Apg. 8,9-11) der die Menschenmenge mit falschen Zeichen und Wundern in die Irre führt und ihnen das Geld aus den Taschen lockt. Offensichtlich ist er ein Betrüger und ich frage mich, wieso Pastoren wie Christoph Chmela oder Johannes Matutis ihn immer wieder einladen und von ihm begeistert sind. Hier mangelt es an Urteilsvermögen und Geistunterscheidung.

Das Wort aus Matthäus 7,22-23 gilt Billy in besonderer Weise: „Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt. Weicht von mir, ihr Übeltäter!

Billy Smith Wunder
Büchertisch mit CDs und der Möglichkeit "Gold und Silber für Neue Schöpfungen" abzugeben.

 


Er ist wieder da: 2017

1,5 Jahre später ist Billy wieder in Wien. Diese Gelegenheit konnte ich mir nicht entgehen lassen und habe die Eröffnungsveranstaltung am 23.10.2017 besucht. Die Veranstaltung wurde wieder von der FCG Haus der Herrlichkeit Wien veranstaltet. Hier mein Bericht:

Einladung

Auf der Einladung war zu lesen: "Errettung bedeutet geistlich, mental, körperlich und finanziell wieder hergestellt zu sein." Jeder der die Bibel kennt, sollte eigentlich wissen, dass Errettung nicht bedeutet finanziell wiederhergestellt zu werden. Der einzige der von diesem Abend finanziell etwas hatte war Billy Smith, denn bevor er zu predigen und zu heilen anfing wurde zuerst einmal wieder eine Kollekte/Opfer eingehoben. Mit den Worten "Gott sagt: Was auch immer du gibst, groß oder auch klein, er wird es zurück hineinmultiplizieren in dein Leben (he would multiply it back in your life), sodass auch deinen Nöten begegnet wird." (Welchen Vers hat er hier zitiert?) wird suggeriert, dass man das Geld welches man gibt auf vielfache Weise wieder zurückbekommt. Für die Erklärungen zur Kollekte inkl. einem Lied, währenddem die Leute nach vorne gegangen sind und Geld in eine Schachtel eingeworfen haben wurden ca. 8 Minuten aufgebracht.

Danach folgte ein a cappella Solo-Lied von Billy auf Englisch und dann auch Deutsch, wo wir mitsingen durften.
Nach dem Lied kam die Vorstellung von seinem Büchertisch und den Büchern und CDs die es dort zu kaufen gibt. z.B. die CD "Gesundheit ein Geschenk Gottes" für 20 Euro. Angeblich haben ihm hunderte (hundreds of hundreds) Leute geschrieben, dass sie nur seine CD gehört haben und ihre Körper wurden geheilt. Bei einer anderen CD, worauf Billy singt, sind bei den Leuten Dämonen verschwunden. Als Begründung erläuterte Billy, "weil die Dämonen nicht dort bleiben wo Gott gepriesen wird". Sollte das so sein, würde es ja auch reichen einfach zu beten oder eine Worship-CD zu hören.

Es folgt eine Erklärung, dass man etwas tun muss um geheilt zu werden, denn die Bibel sagt ja "wenn du dieses tust, dann tue ich dieses. So finde heraus, was dein Anteil ist." Der mündige Bibelleser wird schnell herausfinden, dass Jesus einen Großteil der Leute geheilt hat, ohne dass sie etwas dafür getan haben.

Die nächsten Minuten erklärt Billy verschiedene, theologisch schwach argumentierte Dinge z.B. den Unterschied zwischen Heilung und Wunder. Ein Wunder geschieht sofort, eine Heilung kann Tage oder Wochen dauern, es ist ein Prozess. Damit will er sagen, dass an diesem Abend ein Heilungsprozess beginnen kann, es aber nicht unbedingt Wunder geben muss. Schauen wir jedoch in die Bibel sehen wir, dass die Heilungen die Jesus vollzogen hat nicht erst Tage später wirkten, sondern sofort.

Billy zitiert dann Ps. 56,10: "Wenn wir beten, dann beginnt Veränderung." und meint, dass wir beten müssen, bevor wir Heilung empfangen können. In der Elberfelder Bibel steht übrigens "Dann werden meine Feinde ablassen - an dem Tag, da ich rufe". Da geht es also gar nicht um Heilung. Wie auch immer, später als Billy beginnt 10 Leute zu heilen, betet er vor keiner einzigen Heilung.

Es folgt eine Aufzählung von weiteren Versen aus dem Alten Testament wo es um Heilung geht (Ps.107,19Ex. 15,26; Ex. 23,25Jer 30,17). Im Grunde waren es dieselben Verse, die er auch letztes Jahr schon gebracht hat. Dass es hier um Verheißungen dem Volk Israel gegenüber geht und die Verse aus dem Zusammenhang gerissen sind, scheint Billy egal zu sein.

Billy erklärt dann, dass er eine bestimmte Salbung hat. Er hält die Füße der Leute und seine Salbung fließt durch den linken Fuß, dann hoch zur linken Schulter, rüber zur rechten und wieder runter zum Fuß. Der Schmerz im Körper wird dadurch mitgenommen.

Billy erzählt dann, wie er einige Leute geheilt hat. Z.B. hat eine Frau aus Kanada zwei neue Nieren bekommen, vorher hatte sie nur eine. Auch einige von Geburt an taube Leute wurden geheilt, hier in Wien. Gerne würde ich das überprüfen, vielleicht kann mir ja jemand den Kontakt zu den tauben Leuten hier aus Wien vermitteln?

Es folgt die Aussage, "wenn du Gott dienst, dann wird er Krankheit aus deiner Mitte entfernen".

Alle, die körperliche Schmerzen haben, werden nun aufgefordert nach vorne zu kommen. Ca. 10 Leute stehen auf und gehen nach vorne. Um zu überprüfen, ob Billy auch bei mir den Fußverlängerungstrick anwendet, stehe ich auf und gehe auch nach vorne. Wie letztes Jahr stellt Billy bei allen Personen unterschiedlich lange Beine fest. Es sind meist 2-4 cm Unterschied zwischen den Beinen. Wie gesagt legt Billy gleich los, ohne zu beten!

Die Frau die vor mir dran war, wollte Billy mitteilen, welches körperliche Problem sie eigentlich hat. Billy sagt ihr, dass ihm egal ist, welche Krankheit die Person hat. Er verlängert den Fuß, der Fuß wird aber zu lang. Billy macht weiter und der Fuß pendelt sich dann ein, sodass beide Füße gleichlang sind. Ehrlich mal, warum sollte Gott so einen Schabernack mit einer kranken Frau machen? Hören Sie selbst:

 

Nun bin ich an der Reihe. Ich setze mich auf den Sessel und Billy nimmt meine beiden Füße, dabei er dreht die Ferse meines rechten Fußes ein wenig nach innen, während der linke Fuß ganz ausgestreckt ist. Dadurch scheint es so, als ob meine Füße unterschiedlich lang wären. Billy "heilt" mich, indem er meine rechte Ferse nach außen dreht und somit beide Füße wieder gleichlang sind. Hier eine nachgestellte Darstellung meiner Fußhaltung.

Fußverlängerung

Sorry für das Rauschen, ich hatte mein Handy in der Hosentasche eingesteckt.

Dazu ist zu sagen, dass ich nachweislich keine unterschiedlich langen Füße habe! Wäre Billy wirklich von Gott als Heiler berufen und gesalbt, hätte er erkennen müssen, dass ich keine Probleme und Schmerzen habe. Stattdessen erklärt er mir, dass mein Fuß 2 cm zu kurz war. Dies ist nachweislich falsch und eine Lüge. Somit ist Billy Smith als Betrüger und Scharlatan entlarvt!

Nachdem alle Personen die nach vorne gekommen waren, "geheilt" wurden fragt Billy, ob es noch weitere Personen gibt, die Schmerzen haben, diese sollen bitte aufstehen. Es stehen einige weitere Personen auf, darunter eine Frau, die gerade erst bei ihm vorne war und geheilt wurde, nachdem er ihr die Füße verlängert hat. Weitere Personen, die unter anderem Probleme mit ihren Augen oder Verdauungstrakt haben werden geheilt.

Um es kurz zu machen. Die Veranstaltung hat gezeigt, dass Billy Smith keinen Heilungsauftrag von Gott hat, sondern er den Namen Gottes für seine perfiden Tricks missbraucht. Das Evangelium von Jesus Christus wurde nicht verkündigt, keine Erwähnung des Kreuzes oder dass Jesus für unsere Sünden gestorben ist, stattdessen massenweise falsche Heilungen.

Übrigens saß Billy noch immer im Rollstuhl.
Ich fragte ihn nachher, seit wann er denn im Rollstuhl sitzt. Seine Antwort war: "Seit ca. 6 Monaten". Auf Nachfragen meinte er dann, dass er vor ca. 6 Monaten bei einer Veranstaltung die Bühnentreppe heruntergefallen ist, weil das Licht so schlecht war. Er hat sich dabei seinen Nacken/Genick (engl. "neck") gebrochen. Damit erzählte er die gleiche Geschichte wie im April 2016, dabei tat er so als wäre das erst unlängst geschehen. Er meinte auch, dass sein Arzt gesagt habe, dass es zwei Jahre dauern kann bis er wieder vollständig gehen kann. Aber er befindet sich ja auf dem Weg der Besserung und kann schon mit einem Rollator gehen...

Büchertisch

 

Weiterführende Links: