Hier finden Sie Gleichnisse, Geschichten und Metaphern, welche Sie als Predigt-Illustration verwenden können.

5341 Gleichnisse online

Der süße Wein

Gottholden hatte ein wohlthätiges Herz einen Trunk süßen Weins gesandt; als nun sein Söhnlein nach Kinderart denselben auch gern kosten wollte und er ihm ein weniges in sein Becherlein schenkte und zu trinken darreichte, fragte er: Wie schmeckt das? Das Kind antwortete: Süß. Er fuhr fort: Wie süß? Das Knäblein

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Die blühenden Bäume

Als im Jahr 1662 nach unsers Erlösers Geburt an etlichen Orten die Bäume im Januar theils blühten, theils auszuschlagen begannen, gedachte Gotthold an des Herrn Jesu Wort: Sehet an den Feigenbaum und alle Bäume, wenn sie jetzt ausschlagen, so sehet ihrs an ihnen und merket, daß jetzt der Sommer nahe ist; also auch ihr, wenn ihr dies

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Das Gastmahl

Gotthold ward an einem Ort zur Mahlzeit gebeten, wobei ihm Hoffnung gemacht ward, daß er einen seiner liebsten Freunde, mit dem er vor andern gern umging, auch daselbst finden würde. Als er nun sich einstellte, fand er, daß sein vermutheter Freund wegen eingefallner Hindernisse ausgeblieben war, worüber er voll Unmuths ward, und sich

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Der indianische oder türkische Hahn

Etliche Knaben hatten ihr Spiel mit einem türkischen Hahn; sie zerrten ihn mit Pfeifen und einem rothen Tuch, welches er, wie bekannt, nicht wohl leiden kann; darüber ereiferte er sich und kollerte seiner Art nach. Gotthold sah dieses und fand bald an ihm ein Bild eines boshaftigen und neidischen Menschen, sagend: Wie dieser Hahn die rothe Farbe

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Die gaksende Henne

Die Henne, wie bekannt, hat die Art, daß, wenn sie ein Ei gelegt, sie solches mit vielem Gaksen und Schreien gleichsam ausruft und ihrem Hausherrn anmeldet. Als nun Gotthold solches hörte, gedachte er bei sich selbst: das Huhn macht es wie die stolzen Heiligen und Heuchler, die aus der Gottseligkeit ein Gewerbe machen und sobald nicht etwas Gutes

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten