10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu 1. Könige 13,11

"Ein alter Prophet aber wohnte zu Bethel; und einer seiner Söhne kam und erzählte ihm alles, was der Mann Gottes an dem Tage zu Bethel getan hatte; die Worte, die er zum König geredet hatte, die erzählten sie auch ihrem Vater."

Autor: Alfred Christlieb (* 26.02.1866; † 21.01.1934) deutscher Theologe
Zitate von Alfred Christlieb anzeigen

Einige Hinweise zum "Achten auf sich selbst".

"Habt acht auf euch, wenn eine wichtige Arbeit glücklich vollendet ist." 1. Könige 13, 11 - 22.

Die Geschichte dieses Mannes Gottes, der gegen Jerobeam auftrat, ist ergreifend. Welch herrliche Eigenschaften zeigt er! Er besitzt den Mut, der höchsten Person des Landes gegenüber die göttliche Wahrheit zu vertreten und wider die Sünde zu zeugen. Vor keinem Zorn des Königs schrickt er zurück (Vers 1 - 3). Er verbindet mit diesem Mut eine zarte Freundlichkeit, die für den Gegner, der ihm Böses zufügen wollte, bittet und ihn heilt (Vers 4 - 6). Auch beweist er eine lautere, selbstlose Stellung im Geldpunkt: Er nimmt vom König nichts von Geschenken an. Er will nicht durch göttlichen Dienst reich werden (Vers 7 - 10).

Sollte man nicht meinen, dass solch treuer Zeuge nimmermehr auf einen Abweg geraten könne! Und doch sehen wir ihn nach glücklicher Vollendung seines göttlichen Auftrags an Jerobeam straucheln und fallen, als der alte Prophet ihn von seiner göttlichen Bahn abbringt. Diese Tatsache kann uns eine dreifache Lehre geben:

1. Wer andern Gottes Gericht verkündigen muss, der habe acht auf sich selbst, dass er nicht auch in Gottes Gericht komme. Alle, die andern Gottes Weg zeigen, müssen selbst diesen Weg genau innehalten. Gott nimmt es genau mit seinen Knechten.

2. Wer wiederholt Versuchungen überwunden hat, der werde nicht sicher. Noch sind nicht alle Gefahren vorüber! Er flüchte immer wieder in die bergende Gotteshand, dass er auch die folgenden Proben bestehe.

3. Wer Gottes Wort empfangen hat, der lasse sich auch durch Propheten und vorgegebene Engelsstimmen nicht irre machen, sondern halte sich an das klare, ihm gegebene Wort Gottes.

Siehe auch:
Habt acht auf euch selbst. -> Apostelgeschichte 20, 28.
Habt acht auf euch, wenn ihr Erfolg habt. -> Lukas 10, 17 - 20.
Habt acht auf euch, wenn euch die Welt Ehre erweist. -> 2. Könige 20, 12 - 19.
Habt acht auf euch, wenn euer Name bekannt wird. -> 2. Chronika 26, 14 - 20.
Habt acht auf euch, wenn euch besondere Gnade zuteil wird. -> Daniel 2, 19 - 23.
Habt acht auf euch, wenn Gott andere Wege als bisher einschlägt. -> 4. Mose 20, 2 - 13.
Habt acht auf euch, wenn ihr von anderen gereizt werdet. -> Psalm 106, 32. 33.
Habt acht auf euch, wenn Glaubensproben kommen. -> 4. Mose 20, 2 - 13.
Habt acht auf euch, wenn etwas Unangenehmes euch trifft. -> 1. Samuel 8, 5.
Habt acht auf euch, dass ihr wahr bleibt. -> Galater 2, 11 - 14.
Habt acht auf euch im Blick auf die besonderen Gefahren für "Älteste". -> 1. Petrus 5, 2. 3.