10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu Jakobus 2,23

"Und die Schrift ward erfüllt, welche sagt: "Abraham aber glaubte Gott, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet", und er wurde Freund Gottes genannt."

Autor: Aiden Wilson Tozer (* 21.04.1897; † 12.05.1963) US-amerikanischer evangelischer Pastor und Autor (besser bekannt als A. W. Tozer)
Zitate von Aiden Wilson Tozer anzeigen

Ein hohes Privileg: Gott rechnet uns zu Seinen Freunden

Der Mensch ist Gottes Ebenbild. Aber wir können in ihm nicht alles entdecken, weil Gott Eigenschaften hat, die Er keinem Seiner Geschöpfe mitteilen kann – einerlei, wie bevorzugt sie sein mögen. Gott ist unerschaffen, Er besteht aus sich selbst, Er ist unendlich, souverän und ewig. Diese Eigenschaften gehören Ihm allein und können definitionsmäßig mit niemandem geteilt werden. Aber es gibt andere Eigenschaften, die Er Seinen Geschöpfen einpflanzen und in gewissem Maße mit Seinen erlösten Kindern teilen kann. Intellekt, Selbsterkenntnis, Liebe, Güte, Heiligkeit, Mitleid, Treue – all dies und noch andere Eigenschaften sind Punkte, in denen Gleichheit zwischen Gott und Menschen hergestellt werden kann. In ihnen lässt sich die Freundschaft zwischen Gott und Menschen erfahren! Gott, als der Vollkommene, hat die Fähigkeit zu vollkommener Freundschaft. Der Mensch, als der Unvollkommene, kann an keiner Stelle Vollkommenheit erreichen, am wenigsten in der Beziehung zu der unbegreifbaren Gottheit. Je vollkommener unsere Freundschaft mit Gott wird, umso einfacher wird sich unser Leben gestalten. Alles Förmliche, was gelegentliche Freundschaft erfordert, um sie am Leben zu erhalten, kann weggelassen werden, wenn sich wahre Freunde gegenüberstehen. Wahre Freunde trauen einander. Zweifellos ist es das höchste Vorrecht, das einem Menschen gewährt werden kann, wenn er sich dem Kreis der Gottesfreunde beizählen darf. Nichts ist wichtig genug, dass es unsere Beziehung zu Gott unterbrechen dürfte. Und wir sollten alles daransetzen, uns durch nichts von dieser Freundschaft trennen zu lassen!