Fragen & Antworten suchen

1291 Fragen und Antworten online

Was ist sinnbildlich in den beiden Speisungen zu erblicken?

Was ist sinnbildlich in den beiden Speisungen Matth. 14,14-21 und 15,32-38, in den 5 Broten und 2 Fischen und den 7 Broten und „wenigen kleinen“ Fischen und in den Übriggebliebenen 12 Handkörben und 7 Körben voll, zu erblicken?

Und die beiden in einem Leibe mit Gott versöhnte

Eph. 2,16: „... und die beiden in einem Leibe mit Gott versöhnte ...“ Ist hier von dem buchstäblichen Leibe des HErrn oder von Seinem Leibe, der Gemeinde, die Rede? Der Frage ging eine Auseinandersetzung vorauf, in welcher außer den beiden genannten Meinungen eine dritte zum Ausdruck kam: Der HErr habe schon am Kreuze als das Urbild eines neuen, d. i. neuartigen, Menschen gehangen, so dass Er als der erste eines neuen Menschentypus in diesem einen Leibe Juden und Nationen versöhnen konnte.

Was sind die Tiefen Gottes?

Ich bitte um eine Erläuterung von 1. Kor. 2,10. („Was sind die Tiefen Gottes?“)

„Abglanz Seiner Herrlichkeit“

Ich bitte um eine Erläuterung von Hebr. 1,2. (Was ist „Abglanz Seiner Herrlichkeit“ und „Abdruck Seines Wesens“?)

Gegensätze von „Väter“, „Jünglinge“ und „Kindlein“

Ich bitte um eine Erläuterung von 1. Joh. 2,12-14 (Erklärung der Gegensätze von „Väter“, „Jünglinge“ und „Kindlein“).