Hier finden Sie Gleichnisse, Geschichten und Metaphern, welche Sie als Predigt-Illustration verwenden können.

5341 Gleichnisse online

Das Vogelnest

Als Gotthold in einem Garten umher ging, sah er ein Vöglein daher fliegen, welches etliche Würmer im Schnabel führte, daraus er bald schließen konnte, daß selbiges an einem Ort sein Nest und Junge haben müßte, und als er ein wenig über Seite gegangen, ward er bald inne, wohin es sich wendete, und fand das Nest mit

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Das Händewaschen

Als Gotthold des Morgens Wasser nahm, erinnerte er sich der Worte des königlichen Propheten: Ich wasche meine Hände mit Unschuld, Ps. 26, 6., damit er anzeigt, wie geflissen er gewesen sei, einen unbefleckten Wandel zu führen und in steter Gottesfurcht einher zu gehen, und sagte bei sich selbst: mein Gott! so oft ich künftig werde Wasser

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Die Fische

Als Gotthold in einem kleinen Heller fischen ließ und nunmehr etliche Hechte im Garn zappeln sah, gedachte er bei solcher Lust mit Freuden an Gottes Güte und Segen, die sich im Wasser nicht weniger, als auf trocknem Lande verspüren lassen. Gott hat seine großen Teiche und Heller, das Meer, die See, Ströme und Flüsse, da

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Der Vogel in der Kinder Händen

Etliche Kinder hatten einen Vogel an einen Faden gebunden und spielten mit demselben. Gotthold sah solches und gedachte: so geht’s mit unserm Gemüth und Geiste zu, wenn sich derselbe in zeitliche Dinge und weltliche Lüste vertieft. Die guten Freunde, die lustige Gesellschaft, die mancherlei Zeitkürzung und Gespräche sind oft nichts

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Die Gnadenwahl

Ein trauriges Herz klagte Gottholden, daß es oft wider seinen Willen in die Gedanken von der ewigen Gnadenwahl geriethe und in Betrachtung der Vielheit der Verworfenen und der Wenigkeit der Auserwählten zweifeln müßte, ob es sich auch unter die wenigen rechnen und, daß es zum ewigen Leben verordnet, glauben könnte. Er

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten