Hier finden Sie Gleichnisse, Geschichten und Metaphern, welche Sie als Predigt-Illustration verwenden können.

5341 Gleichnisse online

Die Distel

Gotthold ging bei einem Weizenacker vorüber und sah, daß unter dem Weizen sich viele Disteln fanden und mit demselben in die Wette wuchsen. Die Welt, sagte er zu einem guten Freunde, der bei ihm war, will fromm sein und hier sieht man doch, daß noch jetzt in der Welt gesündigt wird. Denn wie die Distelköpfe zur Strafe der

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Der Grabstein

Als Gotthold in einer Kirche und folgends auf dem darum gelegenen Gottesacker herum ging und sie besah, hatte er sonderliche Acht auf die Grabsteine und vermerkte die mancherlei Sprüche, Seufzer und Gedanken, welche darauf gehauen, die sich die Verstorbenen zweifelsfrei zur letzten Erinnerung und Trost erwählt und damit fröhlich und selig aus

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Das Fieber

Einer von Gottholds guten Freunden lag am Fieber krank; diesen besuchte er, und da er ihn eine Weile mit freundlich tröstlichem Gespräch unterhalten und nun wieder Abschied nahm, fiel ihm im Heimgehen bei, daß ein unruhiges betrübtes Gewissen nicht unfüglich mit dem Fieber sich vergleichen lasse, maßen denn das Fieber vom

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Der Seidenwurm

Als Gotthold etliche Seidenwürmer, welche ein Knabe in einer Schachtel mit Maulbeerblättern speisete, sah, gedachte er bei sich selbst: so ist es denn ein Wurm und Raupe, der den Menschenkindern zur Ueppigkeit und Pracht dient; ich wollte wünschen, daß niemals ein Seidengewand verkauft oder angelegt würde, ehe man einen solchen Wurm

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten  

Die Lerche

Die Lerche hat vor allen andern Vögeln die Art, daß sie sich nicht, wenn sie singen will, auf einen Zweig eines Baums oder in eine Dornhecke und Gebüsch setzt, sondern sie schwingt sich in die Höhe und zwar als stufenweise, daß es scheint, als wenn sie im Singen je mehr und mehr Lust bekäme, dem Himmel sich zu nähern, und

Quelle: Christian Scriver - Gottholds zufällige Andachten