Es wurden 6 Lieder von Julius Anton von Poseck gefunden.

Alles sei dir übergeben

1) Alles sei Dir übergeben, Du sollst Rat und Helfer sein. Du bist Wahrheit, Weg und Leben, Dir vertrau' ich mich allein. Geht es gleich durch manche Gedränge, Siehst Du doch den Ausgang schon, Und Dein Weg trägt in die Länge Den erwünschten Sieg davon. 2) Deine Wahrheit kann nicht trügen, Weil Du selbst die Wahrheit bist, Deine...
Text: (1832), (1853)
Melodie: (1732), (1858)

Auf dem Lamm ruht meine Seele

1) Auf dem Lamm ruht meine Seele, betet voll Bewundrung an. Alle, alle meine Sünden hat sein Blut hinweggetan. 2) Selger Ruhort! Süßer Friede füllet meine Seele jetzt. Da, wo Gott mit Wonne ruhet, bin auch ich in Ruh gesetzt. 3) Ruhe fand hier mein Gewissen, denn sein Blut, o reicher Quell, hat von allen meinen Sünden mich gewaschen...

Dank, o Vater, Deiner Gnade

1) Dank, o Vater, Deiner Gnade, Deiner Liebe, Deiner Macht, Dass Du von des Sünders Pfade Uns so nah zu Dir gebracht! "Abba, Vater!" stammeln Kinder, "Abba!" die erlösten Sünder. Dein Geist zeugt mit unserm Geist, Dass Du "Abba, Vater" heißt. 2) Fern von Dir, mit Fluch beladen, Lagen wir in Sündennacht. Christi Blut hat uns aus...
Text: (1856)
Melodie: (1678)

Du gabst, o Herr, dein teures Blut

1) Du gabst, o Herr, Dein teures Blut, Du trugest still der Feinde Wut, Befreitest uns von Sünd' und Tod Und wurdest unser Weg zu Gott. 2) Dein Lieben, Herr, ist grenzenlos, Und was Du gibst, so göttlich groß! Doch größer noch als alles ist, Dass Du, Herr, selber unser bist. 3) Und völlig wird das Herz gestillt Und unsre Freude...

O Gott, an Deiner Gnade

1) O Gott, an Deiner Gnade Genüge uns allein, So wird auf Deinem Pfade Das Herz stets glücklich sein. 2) Will uns der Weg ermüden, Und wir der Kampf uns schwer, Bewahr' uns Deinen Frieden, Die Gnad' in uns vermehr'! 3) Wenn Satan uns will schaden, Und wenn die Welt uns höhnt – Getrost! wir sind in Gnaden, Wir sind mit...

Welche Liebe! Jesus betet

1) Welche Liebe! Jesus betet. Glaubend schauen wir empor. Seine Mittlerstimme redet Für uns zu des Vaters Ohr. In den Himmel eingegangen, Siegreich, voller Herrlichkeit, Bleibt Sein Herz doch voll Verlangen, Uns zu segnen allezeit. 2) Und Er betet ohn' Ermüden Auch für unsre Seelen jetzt. Sein Gebet bewahrt den Frieden, Der wie Tau das...