Christliche Liederdatenbank    

Als ich Dir, Herr, mein Leben weihte

1) Als ich Dir, Herr, mein Leben weihte, wollt ich Dir dienen, demütig und treu.
Und Du standst mir dabei zur Seite, gabst Kraft im Kampf an jedem Tag aufs Neu.
Herr, hilf mir, dass ich alle Tage Dein Bild vor Augen habe klar und rein
und dass mich stets bewegt die Frage, ob jetzt mein Tun nach Deinem Willen sei.

2) Ich weiß, dass ich schon oft versagte, dass ich oft müßig ließ die Hände ruhn
und dass ich manches Mal nicht fragte: "Würd'st Du, o Herr, jetzt auch dasselbe tun?"
Vergib mir, Heiland meine Lauheit, wo ich des Nächsten Not hab übersehn.
Hilf, dass ich nicht in Furcht und Trägheit den eignen Wünschen suche nachzugehn.

3) Oft frag ich mich, was andre sagen, wenn ich statt Vorteil wähle den Verlust.
Doch, Herr, mit Dir darf ich es wagen, wenn mir darin Dein Wille ist bewusst.
Herr, hilf mir, ganz für Dich zu stehen, den ersten Platz im Leben Dir zu weihn.
Mag man verachtend auf mich sehen, soll mir Dein Wille von Bedeutung sein.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Sing auf dem Weg 43 Bestellen