Christliche Liederdatenbank    

Christ, unser Heiland, kam

1) Christ, unser Heiland, kam; Christ, unser Retter nahm
auf sich aus Liebeskraft all unser Leid.
Herz, das in Gram vergeht, Herz, das um Frieden fleht,
komm, komm zum Heiland; Er hört dich noch heut.

Ref.: O Liebe, wunderreich! Was kommt der Liebe gleich,
Liebe, die uns so liebt, dass sie ihr Leben gibt?
O Liebe, wunderreich ! Nichts kommt der Liebe gleich,
die an dem Kreuze ihr Lebensblut gibt.

2) In all der Menschen Not, in eine Welt voll Tod
trat mit der Allmacht der Liebe ein Held.
Schlug unsre Ketten ab, sprengte das finstre Grab,
brachte das ewige Leben der Welt.

3) Christus, der Gottessohn, stieg von des Vaters Thron,
gab sich als Opfer zur Tilgung der Schuld.
Nun ruft Er freundlich dich, ladet so inniglich,
ach, widersteh nicht der göttlichen Huld.

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Lieder der Weihnacht 27 Bestellen