Christliche Liederdatenbank    

Dennoch, Heiland, bist du mein

1) Dennoch, Heiland, bist du mein;
scheint es auch, ich bin allein,
dennoch bleibe ich bei dir,
geht es auch durchs Dunkel hier.

Ref.: Mögen die Stürme toben,
ich richt den Blick nach oben:
Niemals versagt du Trost dem;
der sich auf dich verlässt.

2) Ist der Weg auch rau und steil,
dennoch führst du mich zum Heil;
dennoch, ob mein Herze bricht,
dennoch, Herr, ich lass dich nicht.

3) Wenn gleich alles wider mich,
dennoch ich verzage nicht;
ob man redet gut, ob schlecht,
dennoch führst du, Herr, mich recht.

4) Drum will ich dir vertraun,
dennoch, dennoch auf dich schaun,
dennoch, ob ich gleich nicht seh,
deine Wege nicht versteh.

5) Jesus, hier sind Herz und Händ',
leite mich, Herr, bis ans End',
für mich durch dies Tränental
sicher bis zum Himmelssaal.

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Singt dem Herrn 570 Bestellen