Christliche Liederdatenbank    

Ehre sei dem Vater, Ehre sei dem Sohn

Ehre sei dem Vater, Ehre sei dem Sohn und dem Heiligen Geiste.
Wie es war im Anfang, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit, zu Ewigkeit.
Wie es war im Anfang, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen

Die liturgische Tradition beschließt mit der „kleinen Doxologie“, dem Lobpreis des Dreieinigen Gottes Psalmlesungen und auch andere gottesdienstliche Stücke. Die vorliegende Melodie aus der Reformationszeit orientiert sich an gregorianischen Rezitationsmodellen und ist in flüssigem Sprachrhythmus zu singen. (Andreas Marti)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Das Gute Land 25 Bestellen
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 227 Bestellen
Jesu Name nie verklinget 6 1556 Bestellen