Christliche Liederdatenbank    

Falsche und wahre Freiheit

1) Ein Vogel schwingt sich in die Lüfte
und spannt dabei die Flügel weit,
genießt das Steigen und das Schweben,
doch eins stört die Zufriedenheit.

2) Nur immer mit den Flügeln schlagen,
hält er für Zwang und Tradition.
Darum will er es anders machen
als alle andern immer schon.

3) Er klappt die Flügel an den Körper,
macht Schluss mit aller Plackerei.
Er will den Fall entspannt genießen
und hält sich jetzt für wirklich frei.

4) Mach du es nicht wie dieser Vogel,
benimm dich nicht wie ein Idiot,
und achte, was dein Leben sichert,
Denn falsche Freiheit bringt den Tod.

5) In Jesus liegt die wahre Freiheit,
zu der auch wir berufen sind,
macht frei zu allen guten Wegen,
dass wir bestehn als Gotteskind.