Christliche Liederdatenbank    

Fernweh (Kaum war mein Konzert zu Ende)

1) Kaum war mein Konzert zu Ende, sprach mich eine Dame an,
ob ich paar Minuten hätte, dass sie was erzählen kann.

2) Bitte, sagte ich und dachte: Weißt du, wie kaputt ich bin?
Doch schon war sie am Erzählen, und ich hörte nur noch hin.

3) Hatte Sehnsucht nach der Ferne, Fernweh rief mich immer fort,
suchte Frieden und Erfüllung, suchte Liebe Ort für Ort.

4) Landete nach vielen Stunden irgendwo mein Düsenjet,
kam mir vieles sehr bekannt vor, denn mich selber nahm ich mit.

5) Dann war ich mir selbst ein Rätsel, fragte mich: Was will ich hier?
Kaum gelandet, wollt ich weiter, ich war ruhelos in mir.

6) Immer weiter in die Ferne, immer wieder weit, weit weg!
Nur nicht bleiben, immer weiter, nichts hielt mich am selben Fleck.

7) Eines Tages fand ich Christen, und sie strahlten Freude aus,
sprachen offen über Jesus, machten kein Geheimnis draus.

8) Lernte ihn als Retter kennen, denn das wurde er für mich.
Er vergab mir alle Sünden, der Beweis dafür bin ich.

9) Endlich war ich angekommen, fühlte mich unsagbar frei,
Frieden füllte meine Seele, und das Fernweh war vorbei.

10) Jesus ist mein Licht geworden, seine Liebe macht mir klar,
dass mein Fernweh all die Jahre immer doch nur Heimweh war.

11) Nicht mehr weg, nicht in die Ferne! Bin bei Jesus, bleibe hier.
Muss nicht weiter, will jetzt bleiben, ich bei ihm und er bei mir.