Ganz bestimmt (Stimmt es wirklich)    

1) Lieder gibt's wie Sand am Meer,
digital und stereo.
Lieder rieseln auf uns nieder,
dudeln aus dem Radio.
Lieder, die uns furchtbar ärgern,
folgen uns bis in den Schlaf.
Andre hörn wir niemals wieder,
auch wenn uns ihr Ton tief traf.

2) Lieder haben lange Beine,
doch im Gleichschritt geh'n sie ein.
Lieder reißen Zäune nieder.
Selten bleibt ein Lied allein.
Lieder werden gute Freunde,
die versteh'n was uns bewegt.
Lieder bringen Gestern wieder,
das, was man im Herzen trägt.

3) Lieder haben kurzen Atem
oder einen weißen Bart.
Lieder spiegeln Zeiten nieder
oder eine Lebensart.
Dort, wo man Gedanken knebelt,
schlägt sehr oft ein Lied Alarm.
Dort, wo Menschen Lieder singen,
wird es gleich ein wenig warm.

4) Lieder können Boten werden
bis heran an Gottes Ohr.
Menschen tragen Gott in Liedern
Fragen, Leid und Freude vor.

Text: (1991)
Melodie: (1991)

Das Lied "Ganz bestimmt" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Singt das Lied der Lieder 3 2  SCM  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.