Christliche Liederdatenbank    

Geleite durch die Welle

1) Geleite durch die Welle,
das Schifflein treu und mild,
zur heiligen Kapelle,
zu deinem Gnadenbild
und hilf ihm in den Stürmen,
wenn sich die Wogen türmen,
Maria, Maria, o Maria, hilf!

2) Du gnadenreiche Taube,
o segne unser Land,
die Ähre und die Traube,
den Fleiß und Schweiß der Hand!
Und die voll Kummer darben,
den Armen ohne Garben,
Maria Maria o Maria hilf

3) Und die verlassen klagen
in Sturm und Frost und Wind,
die unterdrückt, geschlagen,
verwaist und hilflos sind.
Wenn jeder Trost entschwunden,
den Kranken, Todeswunden
Maria, Maria, o Maria, hilf!

4) Erbitt von Gott uns Frieden,
erbitt uns Heiligkeit,
vereine, was geschieden,
versöhne, was in Streit"
Dass wir zu deinen Füßen
In Liebe uns begrüßen!
Maria, Maria, o Maria, hilf!

5) Geleit uns durch die Wellen
zu deinem Gnadenort,
zum ewig sonnenhellen
geweihten Friedensort,
dass dort das Schifflein lande
am lieben Himmelsstrande,
Maria, Maria, o Maria, hilf!

6) Vom heilgen Licht umgeben,
wo hochgebenedeit
die Rebe blüht der Reben
im Tal der Seligkeit,
dass dort wir niedersinken,
vom Himmelsstrome trinken,
Maria, Maria, o Maria, hilf!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Adoremus 227 Bestellen
Kirchenlieder der Oberschlesier 56 Bestellen
Lieder zur Wallfahrt 20 Bestellen