Christliche Liederdatenbank    

Heimgehen, selig werden

1) Heimgehen, selig werden,
o wunderbares Wort,
forteilen von der Erden
und ewig ruhen dort,
wo ich den Heiland sehe,
der mich erlöset hat,
und in der heilgen Stadt
in seinem Lichte stehe.

2) Ja, heimwärts möcht ich ziehen
zu jenen selgen Au'n,
am Thron des Lammes knien,
sein heilig Antlitz schaun;
der mir durch seine Wunden
das ewge Leben gibt,
den meine Seele liebt,
in dem sie Heil gefunden.

3) Jerusalem, mein Sehnen,
wann zieh ich in dir ein,
wann werd ich sein bei denen
in Kleidern weiß und rein?
Wohl find ich hier auf Erden
manch reiche Freudenstund,
doch stets sagt Herz und Mund:
Heimgehen — selig werden!

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Reichs-Lieder 569 Bestellen