Christliche Liederdatenbank  

Ich hab ihn treu erfunden

Dieses Lied wurde von Sermon-Online zur Verfügung gestellt.

1) Ich hab ihn treu erfunden, könnt ich nur sagen wie!
Ich möcht die Knie beugen und immer nur bezeugen:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“

2) Seitdem er seine starke und treue Hand mir lieh,
dass ich ihm trauen sollte, weil er mich führen wollte:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“

3) Trotzdem ich ihm gekostet unendlich große Müh,
ihn manchmal noch betrübet, der mich so treu geliebet:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“

4) Sooft aus dunklen Nächten mein Herze zu ihm schrie,
er wusste stets Erquickung, er brachte mir Beglückung:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“

5) Ich mochte zu ihm kommen des Abends oder früh,
verwundet oder schuldig nie ward er ungeduldig:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“

6) Sooft ich in Gedanken mein Leben rückwärts zieh,
in all den tausend Fragen, in all den schweren Lagen:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“

7) Und könnt ich je nicht reden die Worte, schwänden sie,
dann sollt ihr immer wissen, ich ruh zu seinen Füßen:
„Es mangelte mir nie, es mangelte mir nie!“


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Jesu Name nie verklinget 3 755  Bestellen
Loben 98  Bestellen