Ich liege, Herr, vor deinem Angesichte    

1) Ich liege, Herr, vor deinem Angesichte,
um deinen Heil-gen Geist mir zu erflehn;
mach alles Eigene in mir zunichte,
lehre mich, Herr, deinen Willen verstehn!

2) Ich will nicht mehr die Schatten, die zerfließen,
den trügerischen Schein, der bald vergeht;
ich will mich dir und deinem Licht erschließen,
gib mir das Leben, das ewig besteht!

3) Die eitle Lust soll nimmer mich betören,
ich will, o Herr, in deiner Wahrheit stehn;
lass mich dich fassen und dich einmal hören,
ja, dich umfangen, o Herr, und dich sehn!

4) Ich möchte lieben, doch mit deiner Liebe,
ich möchte leuchten, doch mit deinem Licht;
ich möchte brennen, doch mit heilgem Triebe:
schenke mir's, Herr, weil dein Wort es verspricht!

5) Dass ich nach deinem heilgen Bilde lebe,
ja, nur in dir und nur für dich allein,
das ist das eine Gut, nach dem ich strebe;
gib mir dies eine, und alles ist mein!

Text:
Melodie:

Das Lied "Ich liege, Herr, vor deinem Angesichte" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Reichs-Lieder 433  SCM  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.