Christliche Liederdatenbank    

Ich such das Weite

1) Vor dem Sturm wird alles still.
Wenn sich etwas ändern will,
dann beschleicht dich erst ganz leise ein Gefühl.
Dass hier irgendwas nicht stimmt,
dir die Luft zum Atmen nimmt.
Dann steh auf und geh mit unbekanntem Ziel!

Ref.: Ich such das Weite, geh auf die Reise.
Ich nutz die Zeit, eh der Sommer vergeht.
Ich such die Weite und breche heute noch auf.
Find den Weg, der beim Gehn erst entsteht.

2) Dein gewohntes Lebenshaus
sah nicht mehr bewohnbar aus.
Und dir wurde langsam klar: Du musst da raus.
Erst hast du dich nicht getraut.
Doch nun fährst du aus der Haut.
Und du stiehlst dich durch die Hintertür hinaus.

Bridge: Das ist deine Zeit, was zu riskieren,
weil dein Herz die Sehnsucht wieder spürt.
Sie wird dich zu neuen Ufern führen,
wenn der Geist des Lebens dich berührt.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Das wünsch ich dir 44 Bestellen