Christliche Liederdatenbank    

In deinen Augen

1) Ich sitz dir gegenüber und schau in deine Augen.
Wir haben keine Zeit mehr für Sprüche, die nichts taugen.
Was hier passiert, geht tiefer. Das wird und beiden plötzlich klar.
Und du fängst an zu reden von deinen alten Wunden.
Sie blieben all die Jahre vernarbt und unverbunden.
Du hattest sie verborgen. Nun kehr zurück, was damals war.

Ref.: In deinen Augen spiegelt sich...
In deinen Augen das Licht.

2) Ich sitzt dir gegenüber und hör dich langsam sprechen.
Ich möchte schrei'n und würd' gern dein Schicksal blutig rächen:
Ich weine deine Tränen, und du ergreift nur meine Hand.
Du schaust mich an, als wolltest du mich nun dafür trösten,
dass keine Engel da war'n, die dich als Kind erlösten.
Doch du hast Stand gehalten, bis dich das Leben wiederfand.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Das Liederbuch 2 192 Bestellen