Christliche Liederdatenbank    

Innen bin ich anders

1) Innen bin ich anders, als ich außen zeigen kann.
an mein außen kommt zur Wasser, an mein innen keiner ran.
Wer mich gestern kennen lernte, kennt mich heute schon nicht mehr,
und mich wiederzuerkennen, fällt mir morgen sicher schwer.

Ref.: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst,
und ich kenne dich mit Namen, weil du zu mir gehörst.

2) Jeder Tag ein Abenteuer, jede Nacht ein Karussell,
innen dunkel und verworren, aber außen viel zu hell.
Und ich weiß nicht, ob ich’s schaffe durch die wirre, irre Zeit,
denn schon morgen ist mein heute Schwindel der Vergangenheit.

3) Ja, ich trage viele Masken, je nachdem, wo ich grad bin,
und auf jeder steht geschrieben, Mensch, schau doch mal richtig hin.
Denn viel lieber hätt ich einen, der mich ansieht und erkennt,
wer ich wirklich bin und freundlich mich bei meinem Namen nennt.

4) Gott, du hast mich angesprochen, als ich heute einsam war,
hast die Angst von mir genommen, warst auf einmal mir ganz nah.
Ja, die Worte, die ich hörte, klangen zart und machten Mut:
„Du, ich kenne deinen Namen und ich finde dich sehr gut.“

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Berliner Lieder 44 Bestellen
Singt Jubilate 82 Bestellen