Christliche Liederdatenbank    

Jesus Christus segne dich, Volk bei seiner Fahne!

1) Jesus Christus segne dich,
Volk bei seiner Fahne!
Und du halte festiglich
überm Zeugenplane,

2) Den er dir hat anvertraut
in den letzten Zeiten;
rühm und preis ihn überlaut,
bring ihm tausend Beuten!

3) Was er dir hat zugedacht,
wird er dir auch halten,
denn du siehst schon jetzt mit Macht
seine Gnade walten.

4) Wunder ohne Ziel und Zahl,
Gnade ohne Schranken,
so dass man der Gnadenwahl
nicht genug kann danken.

5) Kirche Jesu, freue dich
über sein Erwählen,
denn es wird ihm ewiglich
seine Wahl nicht fehlen.

6) Wer hätt’s in der Welt geglaubt,
was sich jetzt beweiset?
Unser Herr und treues Haupt
sei dafür gepreiset!

7) Ehedem war manche Zeit,
da man in den Klüften
einsam seine Seligkeit
hätte mögen stiften;

8) Und auf einmal bricht der Herr
aus in alle Weite
und führt seine Wanderer
in die Läng und Breite.

9) Satan hat wohl großen Zorn,
aber wenig Kräfte;
Jesu Kreuz ist ihm ein Dorn,
und das Heilsgeschäfte.

10) Doch das bisschen Druck und Tort,
so ihr dulden müsset
über Jesu Leidenswort,
wird euch ganz versüßet,

11) Wenn der Heiland Seelen kriegt
für sein bitter Leiden,
und das Wort vom Kreuze siegt
unter Christ’n und Heiden.

12) Jesus, der zur Seligkeit
uns hat auserwählet,
ruht nicht, bis man ihm zur Beut
große Mengen zählet.

13) Dazu sind wir aufgespart
in die jetzgen Zeiten,
seinen Ruhm auf alle Art
fruchtbar auszubreiten.

14) Lebe nun, du Kreuzgemein!
steh auf deinem Posten;
schreib die Gnad in Tafeln ein,
welche niemals rosten!

15) Saget er zu unserm Wort
nur sein Ja und Amen,
so geht unser Bauwerk fort
in des Bauherrn Namen.