Christliche Liederdatenbank    

Mein Fels hat überwunden

1) Mein Fels hat überwunden
der Hölle ganzes Heer;
der Satan liegt gebunden,
die Sünde kann nicht mehr
mich durchs Gesetz verdammen;
denn alle Zornesflammen
hat Jesus ausgelöscht.

2) Auf denn, mein Herz und bringe
dem Heiland Dank davor;
vertreib die Furcht und schwinge
im Glauben dich empor.
Wirf des Gewissens Nagen,
dein Sorgen und dein Zagen
in Christi leeres Grab!

3) Ist Jesus auferstanden,
mit Herrlichkeit geschmückt,
so bist du ja den Banden
des Todes mitentrückt.
Kein Fluch drückt das Gewissen,
der Schuldbrief ist zerrissen;
denn alles ist bezahlt.

4) Wohlan denn, Fürst des Lebens,
ich bring dir, was ich hab;
ich matte mich vergebens
bei meinen Wunden ab,
ich kann sie nicht verbinden;
soll ich Genesung finden,
du musst sie rühren an.

5) Ich will nicht mehr vergeblich
bei mir mich halten auf;
ich finde nichts erheblich,
zu hemmen meinen Lauf
zu deinen offnen Armen,
dir mir dein frei Erbarmen
so huldreich aufgetan.

6) Hast du den Tod verschlungen,
verschling ihn auch in mir;
wo du bist durchgedrungen,
da lass mich folgen dir.
Erfülle mein Verlangen
und lass den Kopf der Schlangen
in mir zertreten sein.

7) Lebst du, lass mich auch leben
als Glied an deinem Leib,
dass ich gleich einem Reben
an dir, dem Weinstock, bleib.
Gib Geistessaft zur Nahrung,
gib Stärke zur Bewahrung
der Pflanzung deiner Hand.

8) Leb in mir als Prophete
und leit mich in dein Licht,
als Priester mich vertrete,
mein Tun und Lassen richt;
um deinen ganzen Willen
als König zu erfüllen.
Leb, Christus, leb in mir!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Jesus unsere Freude 119 Bestellen