Christliche Liederdatenbank  

Mein Gott, warum hast du mich verlassen (Psalm 22)

Kehrvers: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

1) Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen, bist fern meinem Schreien, den Worten meiner Klage?

2) Mein Gott, ich rufe bei Tag, doch du gibst keine Antwort; ich rufe bei Nacht und finde doch keine Ruhe.

3) Aber du bist heilig, du thronst über dem Lobpreis Israels.

4) Dir haben unsre Väter vertraut, sie haben vertraut und du hast sie gerettet.

5) Zu dir riefen sie und wurden befreit, dir vertrauten sie und wurden nicht zuschanden.

6) Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, der Leute Spott, vom Volk verachtet.

7) Alle, die mich sehen, verlachen mich, verziehen die Lippen, schütteln den Kopf:

8) «Er wälze die Last auf den Herrn, der soll ihn befreien!

9) Der reiße ihn heraus, wenn er an ihm Gefallen hat.»

10) Du bist es, der mich aus dem Schoß meiner Mutter zog, mich barg an der Brust der Mutter.

11) Von Geburt an bin ich geworfen auf dich, vom Mutterleib an bist du mein Gott.

12) Sei mir nicht fern, denn die Not ist nahe und niemand ist da, der hilft.

13) Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,

14) wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Liederbuch Nummer
Ein Segen sein Ein Segen sein
Junges Gotteslob
705