Christliche Liederdatenbank    

Nebel auf der Autobahn

1) Nebel auf der Autobahn,
dass ich kaum was sehen kann.
Da hilft mir nur ein guter Vordermann.
Ich häng mich einfach hinten an ihn ran.

2) Ist ganz sicher nicht verkehrt.
Da ist Straße, wo der fährt.
Ganz klar, den hat der Himmel mir beschert,
Sein helles Rücklicht vor mir ist was wert.

3) Schnell kommt der Konvoi voran.
Einer führt uns alle an.
Auch wenn ich den noch nicht mal sehen kann,
häng ich mich trotzdem wie die andern ran.

4) Nebelfahrten sind riskant,
Nerven blank und hochgespannt.
Ich sah schon viele Wracks am Straßenrand.
Die Angst fährt mit mir durch ein Geisterland.

5) Auch auf meiner Lebensfahrt
bleibt mir Nebel nicht erspart,
und deshalb folg ich Jesus seit dem Start
und rechne fest mit seiner Gegenwart.

6) Er allein sieht völlig klar,
warnt bei Zeiten vor Gefahr,
und er beschützt mich, wenn ich mit ihm fahr.
Darum folg ich nur ihm, das ist doch klar.

Text: , (2003)
Melodie: (2003)
CCLI-Nr.: 6173641