Christliche Liederdatenbank  

Nicht der Anfang, nur das Ende

1) Nicht der Anfang, nur das Ende krönt des Christen Glaubensstreit.
Ach, getreuer Gott, vollende meinen Lauf in dieser Zeit!
Hab ich dich einmal erkannt, so verleih mir auch Bestand,
dass ich, bis ich einst erkalte, Glauben, Lieb und Hoffnung halte.

2) Lass mich einem Felsen gleichen, der in Sturm und Wellen steht;
lass mich nicht zurückeweichen, wenn mich Not und Tod umfäht.
Sei mein Anker, der nicht bricht; sei mein Stern und helles Licht,
dass ich nie von dir mich scheide und am Glauben Schiffbruch leide!

2) Es ist gut, ein Christ zu werden, besser noch, ein Christ zu sein;
doch den besten Ruhm auf Erden gibt der Herr nur dem allein,
der ein Christ beständig bleibt und bis an sein Ende glaubt;
solchen wird mit ewgen Kronen Christus droben einst belohnen.

3) Lass mich halten, was ich habe, dass mir nichts die Krone nimmt.
Es ist deines Geistes Gabe, dass mein Glaubensdocht noch glimmt.
Lösche nicht dies Fünklein aus, mach ein helles Feuer draus,
lass es ungestöret brennen, dich vor aller Welt bekennen.

4) Du hast guten Grund geleget: Jesus, der mein Eckstein ist,
wird durch keine Macht beweget, ihn verrücket keine List.
Lass mich fest auf ihm bestehn, nimmermehr zugrunde gehn,
wenn sich Macht und List bemühen, mich von Christo abzuziehen.

5) Gib mir, dass ich wie die Rebe, die an ihrem Weinstock hangt,
so durch Glauben in dir lebe, bis mein Kampf den Sieg erlangt.
Kommt es dann zur letzten Not, so versiegle mir im Tod,
was ich hier geglaubt auf Erden, und lass es zum Schauen werden!


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Ich will dir danken! 420  Bestellen
Jesus unsere Freude 447  Bestellen